Die Paracelsus-Stiftung gestaltet Zeit- und Lebensräume für eine menschengemäße Medizin. Als Eigentümerin und Verwalterin der Gebäude und Grundstücke des Paracelsus-Krankenhauses schafft sie die Voraussetzungen für die Arbeit der Einrichtungen im Paracelsus-Zentrum für Anthroposophische Medizin Unterlengenhardt.

Aus dem anthroposophischen Impuls heraus sollen Einrichtungen ermöglicht und getragen werden, in denen Menschen ihr Schicksal und ihre Krankheit als Entwicklungsmöglichkeit erkennen, anerkennen und verwandeln können. Die hier tätigen Menschen wollen entsprechend dem Leitbild der Paracelsus-Stiftung die notwendige heilsame Atmosphäre dafür schaffen.

Die Paracelsus-Stiftung ist Träger des Hauses und sorgt dafür, dass der besondere Charakter der Klinik mit den künstlerischen Therapien und einer gesunden Ernährung aufrechterhalten werden kann. In unserer Zeit, in der das Klinikwesen rundum vor allem von wirtschaftlichen Interessen diktiert wird, ist das eine große Herausforderung und bedarf der privaten Unterstützung.

Die Stiftung ist wirtschaftliche Basis für alle Aktivitäten des Hauses. Ihr gehören die Grundstücke, Gebäude, medizinischen Geräte sowie alle anderen Einrichtungsgegenstände. Nur durch großzügige Zuwendungen konnte das Haus als Zentrum für Anthroposophische Medizin aufgebaut und erhalten werden. Für den Erhalt und weiteren Ausbau sind wir dringend auf Spenden angewiesen, da wir keinerlei öffentliche Fördermittel noch eine Vergütung für Investitionen im Rahmen der Fallpauschalen erhalten.

Wenn Sie spenden wollen oder Interesse an einer Zustiftung haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf unter der zentralen Rufnummer 07052-925-0.